Fußreflexzonenmassage

Wochenend-Seminar

In der heilenden Kunst ist die Massage eine der ältesten und akzeptiertesten Methoden, die der Mensch anwendet, um Schmerz und Leiden zu lindern. Schon im alten Griechenland erkannte Hippokrates, der Vater der Medizin, ihren Wert und lehrte sie seinen Schülern. Betrachtet man den Menschen als Ganzheit, spiegeln die Füße die Art und Weise wider, wie der Mensch im Leben steht und durch das Leben geht. Der Kontakt des Fußes zum Boden ist ein Hinweis für das Realitätsempfinden; denn die Füße verraten unsere Einstellung: gebrochen und deformiert oder kräftig, gesund und heil. Die Grundlage der Fußreflexzonenmassage ist die Erkenntnis, daß sich in den Füßen Körper, Seele und Geist des Menschen spiegeln.

Die Fußreflexzonen sind durch viele tausend unsichtbare Energieströme mit den Organen verbunden. Entsteht während der Massage ein Druckschmerz, so ist dies ein Hinweis darauf, dass in dem entsprechenden Organ der Energiefluß gestört ist. Auch Verhärtungen, Schwielen oder körperliche Symptome (wie z.B. Kopf-, Magen- oder Rückenschmerzen) machen darauf aufmerksam. So läßt sich über eine gezielte Reflexzonenmassage der Energiehaushalt und der Energiefluß des ganzen Menschen positiv beeinflußen. Verspannungen und Blockierungen werden gelöst, was zu einer ganzheitlichen Heilung führen kann.

Durch die Fußreflexzonentherapie kommt es zur bewußten Auseinandersetzung mit den in die Körperlichkeit gedrängten Seelenthemen. Sie können so durch den Schmerz sowie der Erkenntnis der inneren Bilder und der damit verbundenen seelischen Bearbeitung im Geiste wieder auferstehen und zur Heilung im Sinne von geistiger Ganzheit führen.

Ziel des Seminares ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, selbständig eine Fußdiagnose sowie eine Massage der Fußreflexzonen durchzuführen. Folgeseminare werden nach Anfrage & Absprache gehalten.